Pilotprojekt Flexible Zugabteile

Unter der Woche sind in Zügen viele Sitzplätze gefragt, am Wochenende Platz für Velos und Gepäck. Die Südostbahn entwickelt und testet ein flexibles Zugabteil. Sie reisen gerade in diesem Testzug. Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit.

Was ist in diesem Zug anders? Ein klassisches Viererabteil kann von Bahnmitarbeitenden mit wenigen Handgriffen zu Stellflächen für Velos und Gepäck umgewandelt werden. Anders als bei Klappsitzen entsteht kein Nutzungskonflikt unter Reisenden, weil die weggeschwenkten Sitze für die Fahrgäste nicht mehr als Sitzplätze erkennbar und verfügbar sind - deshalb ist das Konfigurieren der Sitzzone durch Fahrgäste nicht vorgesehen.

Wird die Zone für Sitzplätze genutzt, steht Reisenden ein vollwertiger Sitzplatz mit Kopfstütze und konturierter Rückenlehne zur Verfügung. Das erhöht im Vergleich zu Klappsitzen den Komfort.

Im Pilotprojekt werden die Abteile je nach Einsatzgebiet des Fahrzeuges sowohl von Mitarbeitenden im Service-Zentrum als auch von Zugpersonal vorab oder spontan der erwarteten Nachfrage konfiguriert.

Animation flexible Sitzplätze in Zügen

Ihr Reiseerlebnis im Pilotzug

Sie möchten uns über Ihre Reise im Testzug berichten oder haben einen konkreten Verbesserungsvorschlag? Füllen Sie das untenstehende Formular aus:

Umfrage zum Pilotprojekt Flexible Zugabteile