Südostbahn lanciert digitalen Marktplatz für touristische Leistungen

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) führt einen digitalen Marktplatz ein. Der Marktplatz ist eine strategische Zusammenarbeit der Südostbahn und der Alturos Destinations AG, mit dem Ziel, ihre touristischen Partner entlang der SOB-Linien systematisch zu digitalisieren und so touristische Angebote aus einer Hand anzubieten.

Die Südostbahn verbindet nicht nur Tourismusgebiete, sie verbindet neu auch die touristischen Leistungsträger entlang ihrer Linien in Form einer gemeinsamen digitalen Plattform. «Im Bereich Freizeit und Tourismus gibt es noch viel Potenzial für den öffentlichen Verkehr», sagt Thomas Küchler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der SOB. Die Südostbahn befähigt mit dem Marktplatz ihre Partner, Tourismusangebote in den einzelnen Regionen systematisch auf digitalen Kanälen für Kundinnen und Kunden verfügbar zu machen. Die Angebote – von Bahnbilletten über Bergbahnen, Skitickets, Museumseintritte oder kulinarische Erlebnisse – können dabei nach individuellem Kundenwunsch aus einer Hand gebucht werden.

Die Digitalisierung der Tourismusgebiete wird von den Kantonen mit Beiträgen aus Projekten der Neuen Regionalpolitik (NRP) finanziert. Der Kanton Schwyz etwa hat für die erste Phase im Jahr 2020 50‘000 Franken gesprochen. Dieser Beitrag wird direkt an touristische Leistungsträger ausgerichtet. «Die SOB ist mit ihren touristischen Linien wie dem Voralpen-Express und dem neuen Treno Gottardo der perfekte Zubringer aus dem urbanen Raum zu uns in den Freizeit- und Erholungsraum Schwyz. Zudem ist das Thema Digitalisierung im Tourismus ein grosses Thema. Darum unterstützen wir von Schwyz Tourismus in enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Schwyz die Digitalisierung mit einem NRP-Projekt», sagt Vendelin Coray, Geschäftsführer von Schwyz Tourismus.

Bereits jetzt buchbar sind nebst Bahnbilletten für die ganze Schweiz auch Angebote in den Tourismusregionen Sattel-Hochstuckli, Stoos, Rigi, Bellinzona und Andermatt/Sedrun. Mit jedem NRP-Projekt werden laufend neue Regionen und Produkte aufgeschaltet. Weit fortgeschritten ist auch die Umsetzung des Projekts Swiss RailPark – dazu gehört etwa die Dampfbahn-Furka Bergstrecke oder SBB Historic – aus dem Förderprogramm von Bund und Kantonen in der Gotthard-Region sowie dem Programm San Gottardo.

Weitere Verhandlungen und Gespräche laufen derzeit mit Tourismusorganisationen im Tessin, in der Region St.Gallen/Bodensee und im Glarnerland. Bis im Frühling 2021 sollen sämtliche Bahnprodukte im Gotthard-Raum (Swiss RailPark) sowie die Partner der Tourismusorganisationen Bellinzona e alto Ticino sowie der Organizzazione turistica Lago Maggiore e Valli folgen. Die Gespräche mit dem Kanton Tessin und den beiden Tourismusregionen stehen kurz vor Abschluss.

Technologischer Partner des digitalen Marktplatzes ist die Alturos Destinations AG. «Unsere offene eCommerce Technologie ermöglicht die Anbindung externer Systeme und schafft damit die neuen Kooperationsmöglichkeiten im Vertrieb und Austausch von touristischen Informationen zwischen Leistungsanbietern und Gästen», sagt Gilberto Loacker, Verwaltungsratspräsident von Alturos. Der Marktplatz der SOB wurde als erster Marktplatz als OpenAccess-Lösung aufgebaut und steht als solcher für die künftige Ausrichtung der Marktplätze von Alturos. Diese werden in ihrer Funktionalität durchlässig gemacht – damit ist es für Tourismuspartner möglich, ihre Angebote sowohl auf dem Marktplatz der Südostbahn als auch auf eigenen und weiteren Buchungsplattformen anzubieten.

Zur Lancierung des Marktplatzes und zum Start des SOB-Fernverkehr-Angebots «Treno Gottardo» hat die SOB gemeinsam mit ihrem Partner Andermatt+Sedrun+Disentis ein Spezialangebot erarbeitet, das ab sofort verfügbar ist. Kundinnen und Kunden erhalten mit einem Halbtax-Abonnement für 79 Franken einen Ski-Tagespass für eine erwachsene Person, inklusive Hin- und Rückreise mit dem Treno Gottardo in der 2. Klasse – etwa ab Zürich, Basel, Olten oder Zug.

Das Spezialangebot und der digitale Marktplatz sind unter www.trenogottardo.ch und www.voralpen-express.ch abrufbar.

 

 

 

Schweizerische Südostbahn AG

Die Schweizerische Südostbahn AG ist ein eigenständiges Bahnunternehmen, das jährlich rund 13 Millionen Fahrgäste bewegt und ein eigenes 123 Kilometer langes Schienennetz unterhält. Über 740 Mitarbeitende engagieren sich für eine optimale Betreuung ihrer Kundinnen und Kunden im Regional- und Fernverkehr und stehen dafür tagtäglich und rund um die Uhr im Einsatz. Die SOB bietet Verkehrsleistungen mit schnellen und pünktlichen Verbindungen in modernem Rollmaterial an. www.sob.ch

Alturos Destinations AG

Im Fokus der Alturos Destinations AG stehen Vertrieb und Marketing im Zuge des Destinationsmanagements. Von digitalem Verkauf mit Peaksolution und der Destinations-App JAMES, über digitale Kommunikation mit EMMA, bis hin zu Entertainment sowie Community-Analyse mit Skiline bietet Alturos Destinations das führende, touristische Betriebssystem alpiner Regionen an.

(Copyright: SOB, Fotograf: Markus Schälli) Ein Traverso der Südostbahn unterwegs auf der Strecke des Treno Gottardo bei Wassen.

(Copyright: SOB, Fotograf: Markus Schälli) Ein Traverso der Südostbahn unterwegs auf der Strecke des Treno Gottardo bei Wassen.

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.