Treno Gottardo

Die schönste Verbindung zwischen Nord und Süd

Ab 13. Dezember 2020 fährt die SOB in Kooperation mit der SBB von Basel und Luzern beziehungsweise Zürich über die Gotthard-Panoramastrecke direkt in die Sonnenstube der Schweiz, ins Tessin. Während der Treno Gottardo in den ersten knapp vier Monaten die Deutschschweiz mit Bellinzona verbindet, fährt er dann ab dem 5. April 2021 täglich im Stundentakt bis nach Locarno. Der Treno Gottardo wird damit zur schönsten Verbindung zwischen Nord und Süd.

Sehenswürdigkeiten

  • Die internationale Tourismusmetropole Luzern mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie der Kapellbrücke oder dem Löwendenkmal

  • Der Vierwaldstättersee mit der grossen Dampfschiffflotte

  • Der Urner Hauptort Altdorf mit dem weltberühmten Telldenkmal

  • Die 1882 eröffnete Gotthard-Panoramastrecke mit dem bekannten Kirchlein von Wassen, das man aus drei verschiedenen Perspektiven sehen kann

  • Die Leventina mit spektakulären Ausflugszielen: mit einer der steilsten Standseilbahnen der Welt zum Lago Ritom und zur Strada Alta oder mit der Gondelbahn zum Lago Tremorgio

  • Die Burgen von Bellinzona, die seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören

  • Locarno mit der pulsierenden Piazza Grande, dem Lago Maggiore und der bekannten Wallfahrtskirche Madonna del Sasso 

Unterwegs im kupferfarbenen Rollmaterial

Sowohl Pendler als auch Freizeitreisende und Touristen reisen in den vollklimatisierten Zügen mit neuester Technologie. Alle Fahrzeuge verfügen jeweils über zwei Bistrozonen mit Kaffee- und Snackautomaten. Zudem befindet sich am Ende des Zuges ein einzigartiges Familienabteil. Die Traverso-Züge werden beim einheimischen Hersteller Stadler Rail AG produziert und bieten einen hohen Komfort. Die Züge werden bereits auf der Linie des Voralpen-Express eingesetzt oder lassen sich hier entdecken.