Kombinierte Mobilität erleben

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) kombiniert erstmals den öffentlichen Verkehr mit dem Individualverkehr. Reisende, die mit dem Zug oder Bus am Bahnhof Herisau ankommen, können einen BMW i3 mit reinem Elektroantrieb zum Tagespreis von 99 Franken mieten.

Dank der Kooperation mit der Alphabet Fuhrparkmanagement (Schweiz) AG bietet die SOB in Herisau kombinierte Mobilitätsformen an: zwei umweltfreundliche Verkehrsmittel, den Zug und das Elektroauto. Die Fahrgäste, die mit dem Zug oder Bus am Bahnhof Herisau ankommen und somit ein gültiges Billett vorweisen können, profitieren von diesem Angebot. Buchbar ist der BMW i3 über die Website der SOB zum Tagespreis von 99 Franken, inklusive unbegrenzter Kilometerzahl. Das Elektroauto steht am Bahnhof Herisau direkt neben dem Busbahnhof bereit, in nächster Nähe zum Gleis 1. «Mit diesem Angebot erhalten die Reisenden ein attraktives, umweltgerechtes sowie komfortables Auto und können so einen ganzen Tag unbegrenzte Elektromobilität erleben», erklärt Marius Schmidt, Gesamtprojektleiter Mobilitätsplattform der SOB.

Emissionsarm und sportlich unterwegs
Der umweltfreundlich produzierte BMW i3 mit reinem Elektroantrieb weist einen Stromverbrauch von 13,1 Kilowattstunden pro 100 Kilometer aus. Die Reichweite des Vierplätzers beträgt bis zu 200 Kilometer. Innerhalb von 45 Minuten lässt sich das Auto an einer Schnellladestation laden. Je nach Stromherkunft kann die CO2-Emission im Betrieb bis auf null sinken. Die Beschleunigung von 0 auf 100 Kilometer pro Stunde beträgt 6,9 Sekunden.
Weitere Informationen unter: www.sob.ch/elektroauto

Über die Schweizerische Südostbahn AG
Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) ist ein eigenständiges, nach privatwirtschaftlichen Kriterien geführtes und integriertes Eisenbahnunternehmen, zu dem alle Bereiche gehören, die ein Transport- unternehmen des öffentlichen Verkehrs braucht. In modernen Zügen transportiert sie jährlich über 13 Millionen Fahrgäste (Pendler und Freizeitreisende) und unterhält ein 123 Kilometer langes Schienennetz mit zahlreichen Kunstbauten (19 Tunnels und 177 Brücken, darunter der Sitterviadukt, die mit 99 Metern höchste Eisenbahnbrücke der Schweiz). Über 600 Mitarbeitende engagieren sich für eine optimale Betreuung der Kundinnen und Kunden und stehen dafür tagtäglich und rund um die Uhr im Einsatz.

Über die Alphabet Fuhrparkmanagement (Schweiz) AG
Die Firma Alphabet kümmert sich professionell um die effiziente Bewirtschaftung von Fahrzeugflotten. Das 1997 gegründete Unternehmen gehört zu den globalen Anbietern von Business-Mobility-Lösungen für Firmenautos aller Marken. Über 700 000 Personen und Nutzfahrzeuge werden von Alphabet in 28 Ländern in Europa, Australien und China verwaltet. Alphabet ist seit 1999 auch in der Schweiz tätig. www.alphabet.ch