Ringzug S4 – nicht nur zum Pendeln

Die Strecke der S4 ist ideal für einen Tagesauflug. Sie bietet verschiedene Möglichkeiten für Zwischenhalte und Weiterfahrt auf derselben Linie. Reisen Sie von der Ostschweizer Metropole St. Gallen über den Sitterviadukt, der mit 99 Metern höchste Eisenbahnviadukt der Schweiz, in Richtung Appenzellerland.

Vorbei an Wattwil passieren Sie das hügelige Toggenburg und gelangen durch den 8,6 Kilometer langen Rickentunnel nach Uznach. Anschliessend geniessen Sie entlang des Walensees eine einzigartige Sicht auf die malerische Landschaft. Die Strecke lotst Sie um die Churfirsten und die Flumserberge, die nicht nur Wanderer, sondern auch Wintersportler anziehen. 

Nach dieser Panoramafahrt erhalten Sie Einblicke in die Ferienregion Heidiland und erreichen das Sarganserland. Diese Region des Kantons St. Gallen grenzt an den sechstkleinsten Staat der Welt – das Fürstentum Liechtenstein. Danach führt Sie die S4 durchs Rheintal bis an den Bodensee. Die Uferpromenade lädt an mehreren Stellen zum Flanieren ein. Anschliessend gelangen Sie – wie es der der Name «Ringzug» eben verspricht – wieder zu Ihrem Startpunkt in St. Gallen zurück. Die ganze Reise können Sie auch in entgegengesetzter Richtung geniessen. 

Rund um den Säntis mit der S4

Damit Sie einen Einblick in diverse Aktivitäten rund um den Säntis erhalten, haben wir für Sie zehn Ausflugsziele in einer Broschüre zusammengestellt. Für Sie gut zu wissen: Die aufgeführten Attraktionen besuchen Sie mit den Gutscheinen in der Broschüre zu Sonderpreisen.

Sie erhalten die aktuelle Broschüre der S4 in unseren Bahnreisezentren, an den SBB-Bahnhöfen Sargans und St. Gallen. Oder bestellen Sie einfach und bequem hier online.