Portrait Voralpen-Express

Voralpen-Express

Der stündlich zwischen Luzern und St.Gallen verkehrende Voralpen-Express der Schweizerischen Südostbahn AG ist die bequemste und attraktivste Verbindung von der Zentral- in die Ostschweiz. Nach einem letzten Blick über Vierwaldstättersee und Pilatus fährt der Voralpen-Express an den Schwyzer Mythen und der prächtigen Rothenthurmer Hochmoorebene vorbei Richtung Rapperswil. Die weite Aussicht auf die Zürichseelandschaft ist ebenso einzigartig wie das Schloss. Durchs hügelige Toggenburg und über das mit 99 Metern höchste Eisenbahnviadukt der Schweiz gelangen Sie in die Ostschweizer Metropole St.Gallen, deren Stiftsbezirk zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Steigen Sie ein und entdecken Sie die Voralpen auf Schienen!  

Bistrozone

Das moderne Bistro von Selecta ist jeweils in doppelter Ausführung vorhanden. Einerseits wird im Kaffeeautomat ein vielseitiges Angebot an warmen Getränken angeboten, andererseits können sich die Fahrgäste beim Getränke- und Snackautomaten verpflegen. Sowohl regionale Snacks als auch typische Klassiker können hier gekauft werden. Rot- und Weisswein und Bier vervollständigen das Angebot. Die Bezahlung erfolgt bar in Schweizer Franken oder Euro sowie mit der Kreditkarte.

Familienabteil

Das Familienabteil ist das einzigartige Schmuckstück im Traverso. Es wurde vom Illustrator Konrad Beck mit viel Liebe zum Detail gestaltet. In den Wimmelbildern werden die vier Jahreszeiten thematisiert. Es bietet genügend Platz für Kinderwagen und dank den grossen Tischen können die kleinen Gäste ihre Spielsachen ausbreiten.

Topografische Informationen

Gesamte Streckenlänge:125 km, Luzern–St.Gallen
Fahrzeit:2 Stunden und 15 Minuten
Höchste Brücke:99 m, Sitterviadukt
Längster Tunnel:8'603 m, Rickentunnel
Tiefster Punkt:408 m.ü.M, Schmerikon
Höchster Punkt:933 m.ü.M, Biberegg
Grösste Steigung:50 o/oo Pfäffikon SZ–Biberbrugg und 
Arth-Goldau–Biberegg