Portrait Voralpen-Express

Voralpen-Express

Der stündlich zwischen Luzern und St.Gallen verkehrende Voralpen-Express der Schweizerischen Südostbahn AG ist die bequemste und attraktivste Verbindung von der Zentral- in die Ostschweiz. Nach einem letzten Blick über Vierwaldstättersee und Pilatus rollt der Voralpen-Express an den Schwyzer Mythen und der prächtigen Rothenthurmer Hochmoorebene vorbei Richtung Rapperswil. Die weite Aussicht auf die Zürichseelandschaft ist ebenso einzigartig wie das Schloss. Durchs hügelige Toggenburg und über das mit 99 Metern höchste Eisenbahnviadukt der Schweiz gelangen Sie in die Ostschweizer Metropole St.Gallen, deren Stiftsbezirk zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Steigen Sie ein und entdecken Sie die Voralpen auf Schienen!  

Snacks und Getränke

Für Ihr leibliches Wohl ist während der Fahrt gesorgt. In allen Zügen ist ein Bistrowagen mit Verpflegungsmöglichkeiten vorhanden. Zwei moderne Verpflegungsautomaten mit Heiss- und Kaltgetränken sowie diversen Snacks ermöglichen eine selbstständige Verpflegung, wann immer Sie Durst oder den kleinen Hunger verspüren.  

Topografische Informationen

Gesamte Streckenlänge:125 km, Luzern–St.Gallen
Fahrzeit:2 Stunden und 15 Minuten
Höchste Brücke:99 m, Sitterviadukt
Längster Tunnel:8'603 m, Rickentunnel
Tiefster Punkt:408 m.ü.M, Schmerikon
Höchster Punkt:933 m.ü.M, Biberegg
Grösste Steigung:50 o/oo Pfäffikon SZ–Biberbrugg und 
Arth-Goldau–Biberegg