SOB will Raumnutzung im Bahnhofgebäude Samstagern optimieren

Die Schweizerische Südostbahn AG (SOB) will das Bahnhof- und Schuppengebäude in Samstagern besser nutzen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Schutzwürdigkeit des Bahnhof- und Schuppengebäudes geklärt ist. 

Die SOB hat deshalb beim der Gemeinde Richterswil, Abteilung Planung und Bau, ein formales Abbruchgesuch gestellt. Das nun eröffnete Provokationsverfahren soll die Rahmenbedingungen für die nächsten Planungsschritte bringen, d. h. ob die Gebäude nur umgebaut, ganz oder teilweise abgebrochen und neu gebaut werden können. Im Bahnhofgebäude Samstagern sollen weiterhin eine Verkaufsstelle mit Bankschalter sowie zusätzliche Büroarbeitsplätze und Depoträume für das Lok-und Zugspersonal vorhanden sein.