Entdecken Sie unsere Ausflugstipps mit E-Ladestationen

Sie möchten sich keine Gedanken über die Batterieladung des BMWi3 machen? Dann besuchen Sie eine Destination im Appenzellerland, bei der eine Ladestation verfügbar ist. Hier finden Sie einige Ausflugstipps im atemberaubenden Appenzellerland, die von Herisau gut erreichbar sind und sich für einen Tagesauflug eignen. Die Ausflugsziele sind alle jeweils mit einer E-Tankstelle ausgerüstet.

Säntis – atemberaubender Ausblick auf den Alpstein

Der höchste Berg des Alpsteins ist nicht nur von unten imposant. Auch der Ausblick von der Spitze des Säntis ist unverwechselbar. Mit der Säntisbergbahn erreichen Sie diese ganz gemütlich. Vom Ausgangspunkt Schwägalp bringt Sie die Gondelbahn innerhalb von zehn Minuten auf den 2502 m.ü.M. hohen Gipfel. Hoch oben lädt das Panoramarestaurant zum Verweilen ein.

Natürlich ist der Gipfel für Outdoor-Freunde auch zu Fuss erreichbar. Von der Talstation verläuft die Wanderroute steil bergauf bis zum Berggashaus Tierwies. Die weiteren 500 Höhenmeter von der Tierwies bis zum Gipfel erstrecken sich über eine imposante Berglandschaft, wo auch im Sommer hin und wieder ein Schneefeld liegt.  

Die Schwägalp als Ausgangspunkt für Bahn und Wanderung ist von Herisau aus in ca. 30 Minuten erreichbar. Bei der Talstation Schwägalp befinden sich zwei Parkplätze mit E-Ladestatione. Diese sind mit der RFID-Card zugänglich.

Dorf Appenzell – ein Original im Herzen des Appenzellerlands

Schmucke Gässchen, spannende Geschichten und Tradition – das zeichnet das Dorf Appenzell im Herzen des Kantons Innerrhoden aus. Im autofreien Dorfkern der Hauptstadt des Kantons können verschiedene kleine und grosse Läden aber auch Traditionshandwerk entdeckt werden. Natürlich ist auch ein Besuch in der «Brauquell Appenzell» ein Erlebnis Wert. Das Familienunternehmen in 5ter Generation ist die einzige Brauerei in Appenzell.

Appenzell ist von Herisau aus in ca. 20 Minuten mit dem E-Auto zu erreichen. Die Fahrt führt über Hundwil durch Innerrhodenden, den kleinsten Schweizer Kanton. Einen Parkplatz für das Auto finden Sie bei Tankstelle der Wasserversorgung Appenzell: Zielstrasse 8b 9050 Appenzell, direkt beim Stadtzentrum. Zugang zur Tankstelle erhalten Sie mit Ihrer RFID-Card.

 

 

Besuch im Hof Weissbad – Für Gourmets und Geniesser

Im Hof Weissbad können Sie einen Tag voller Entspannung und Geschmacksüberraschungen erleben. In den zum Hof Weissbad gehörenden Restaurants schwingt Käthi Fässler seit 20 Jahren  den Kochlöffel – und das ausgezeichnet mit 16 GaultMillau-Sternen. Die Einbindung von klassischen Appenzellerspezialitäten in Gourmet-Menues verspricht kulinarischen Hochgenuss.

Zusätzlich zu den Gaumenfreuden bietet der Hof Weissbad auch ein vielfältiges Wellnessangebot. Die Saunalandschaft und das Erlebnisbad laden zum Entspannen ein. Verschiedene Massageangebote und runden das Angebot ab.

Von Herisau ist das Entspannungs-Mekka mit dem E-Auto in ca. 25. Minuten erreichbar. Es wird für Gäste kostenfrei eine E-Ladestation zur Verfügung gestellt. Erwähnen Sie diese kurz bei der Reservation (unter +41 71 798 80 80), damit Sie Ihren Tag sorgenfrei geniessen können während der BMWi3 seine Batterien lädt.  

Von Teufen über den Eggen-Höhenweg zum Erlebnisrestaurant Waldegg

Rund um Teufen gibt es Einiges zu entdecken. Der Eggen-Höhenweg führt gleich an zwei interessanten Orten vorbei: Vom Dorf Teufen aus startet man mit einem kurzen, steilen Aufstieg hoch zur Schäflisegg. Auf diesem Teilstück passieren Sie den Kräutergarten von A.Vogel. Der Heilkräutergarten kann ohne Voranmeldung besucht werden und ist sehr lohnenswert.

Weiter geht der circa einstündige Weg in Richtung Restaurant Waldegg. Die Aussicht während der Wanderung auf den Bodensee und das Appenzellerland ist atemberaubend. Angekommen im Erlebnisrestaurant Waldegg wird man auf eine Zeitreise mitgenommen: Die verschiedenen Erlebnisgastronomieräume, wie der «Schnuggenbock», lassen für die Besucher eine längst vergangene Zeit wieder aufleben. Von der Waldegg gelangen Sie auf demselben Weg zurück wieder nach Teufen oder  - je nach Jahreszeit – kann der Shuttle des Erlebnisrestaurants in Anspruch genommen werden.

Teufen ist von Herisau mit dem E-Auto in ca. 20 Minuten erreichbar.  In Teufen kann in der Zwischenzeit der BMW i3 laden. Die Ladestation im Dorf befindet sich in der Parkgarage der Sporthalle Landhaus. Drei Anschlüsse stehen zur Verfügung und können sehr kostengünstig mit Münz bezahlt werden.

 

 

Golfausflug nach Gonten

Sind Sie passionierte Golferin oder möchten den Sport einfach einmal ausprobieren? Eingebettet in die Hügellandschaft des Appenzellerlandes mit Blick auf den Alpstein bietet der Golfplatz Gonten in beiden Fällen ein einzigartiges Erlebnis. Der Golfpark bietet auch Schnupperkurse für Anfänger an. Im dazugehörigen Restaurant kommt auch die Verpflegung nicht zu kurz.

Gonten ist von Herisau in ca. 20 Minuten erreichbar. Die gemütliche Fahrt führt durch das hügelige Appenzellerland. Während der Golfpartie mit Aussicht kann der BMW i3 auf dem Gästeparkplatz etwas unterhalb des Restaurants geladen werden. Die Ladestationen sind nur für Gäste des Golfclubs vorgesehen. Es sind zwei Anschlüsse vorhanden, die mit RFID geladen werden. 

Ab Staubern den Alpstein entdecken

Lockt das Wetter in die Berge? An der Talstation der Staubernbahn in Frümsen befindet sich eine Elektromobilitättankstelle an der der BMW i3 den ganzen Tag laden kann, während Sie die Berge erkunden. Fahren Sie mit der Seilbahn von Frümsen in die Staubern, wo sich der Alpstein zu Ihren Füssen ausbreitet.

Beim Berggasthaus Staubern sollte man unbedingt zuerst den Blick über das Rheintal und den Alpstein geniessen. Eine mögliche Route führt Sie von hier über den Furgglenfirst zur Saxerlücke und hinunter zur Bollenwees. Auf keinen Fall sollte man hier vergessen die Idylle des Fälensees zu geniessen bevor man weiter zum Plattenbödeli wandert. Von da aus erreicht man wieder die Staubern und die Abfahrt ins Tal. Die Wanderung dauert etwa 5 Stunden und ist mittelschwer.

Frümsen ist von Herisau in ca. 50 Minuten erreichbar. Die Ladestation befindet sich direkt an der Talstation, ist kostenlos und ohne Zugangsbeschränkung nutzbar.

 

 

Karte

Auf der untenstehenden Karte finden sie die Standorte der Ladestationen zu den oben beschriebenen Ausflugtipps.