Zur Bahnverkehrsinformation

Nachtarbeit

Damit der Zugverkehr nicht unterbrochen wird, müssen wir einige Arbeiten zum Unterhalt, Betrieb und zur Erweiterung unserer Infrastruktur in der Nacht durchführen. Wir bemühen uns, die Beeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten und bitten die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohnern um Verständnis.

Je nach Witterungsbedingungen sind kurzfristige Terminänderungen nicht auszuschliessen.

St. Gallen Haggen–Brunnadern-Neckertal: Schienen-Schleifarbeiten

19. März 2017–24. April 2017

Wir schleifen unsere Gleise auf der Strecke von Brunnadern-Neckertal bis St. Gallen Haggen zwischen Sonntagabend, 19. März 2017, bis Freitagmorgen, 24. März 2017.

Die Arbeiten erfolgen in den folgenden Nächten:

Nacht 19.3./20.3. bis Nacht 20.3./21.3.:
St. Gallen Haggen-Gübsensee

Nacht 21.3./22.3.: bei Degersheim

Nacht 22.3./23.3. bis Nacht 23.3./24.3.:
Mogelsberg-Brunnadern-Neckertal

Ganzes Südnetz: Schienen-Schleifarbeiten

26. März 2017–7. April 2017

Wir schleifen unsere Gleise auf dem ganzen Südnetz (Rapperswil bis Arth-Goldau und Wädenswil und Einsiedeln) zwischen Sonntagabend, 26. März 2017, bis Freitagmorgen, 7. April 2017. Die detaillierten Angaben mit Eingrenzung einzelner Streckenabschnitte folgen später.

Die Arbeiten erfolgen in den folgenden Nächten:

Nacht 26.3./27.3. bis Nacht 30.3./31.3.

Nacht 2.4./3.4. bis Nacht 6.4./7.4.

Arbeiten am Gleis
Gleisschweissung

Nachtarbeiten zwischen Samstagern und Wilen bei Wollerau

21. Mai 2017–ca. Ende September 2017

Wir erneuern den gut 100-jährigen Streckenabschnitt während einer rund viermonatigen Intensivbauphase. Während dieses sogenannten «Clusters» führen entlang der Strecke auch die Gemeinden Freienbach und Wollerau sowie das Bundesamt für Strassen (ASTRA) verschiedene Projekte aus.

Ab 21. Mai bis Anfang Juli führen wir in den Nachtbetriebspausen Entwässerungs- und Hangsicherungs-arbeiten auf der Strecke zwischen Samstagern und der Autobahnbrücke A3 aus. Darüber hinaus werden sechs Bahnübergänge erneuert sowie Signal- und Fahrleitungsfundamente gebaut.

Während der Totalsperre der Strecke vom 10. Juli bis 14. August wird die Fahrbahn auf einer Länge von vier Kilometern mit grossen Gleisbaumaschinen instandgestellt. Gebaut wird tagsüber in zwei Schichten.

Danach erfolgen wiederum in den Nachtbetriebspausen bis ca. Ende September die Nacharbeiten, so dass die Arbeiten im Herbst abgeschlossen sind.

Um die Lärmbeeinträchtigungen für die Anwohnerschaft möglichst kurz zu halten, wurde ein Baulärmkonzept erstellt. Darin festgelegt wurden unter anderem einzuhaltende Lärmstufen und der Einsatz modernster Maschinen.


Ihr Kontakt

Baustellen-
kommunikation 
Tim Büchele
+41 58 580 73 98